Willkommen in Moulin de L'Auvergne

 

 

 

 

 

Willkommen zum Französischunterricht in der Mühle  L'Auvergne

 

Sprachunterricht für Schüler, Studenten, Erwachsene!

 

Für alle, die die französische Sprache lieben und ihre Kenntnisse verbessern möchten!

 

Sie tauchen in die französische Sprache ein, da Sie in unserer Familie leben und jeden Tag zusätzlich individuellen Sprachunterricht erhalten.

 

Sie können gerne alleine kommen, das ist ein besonders guter Weg französisch sprechen zu lernen. Selbstverständlich sind Sie auch zu zweit willkommen, doch dann sollten Sie miteinander auch nur französisch sprechen. Der Unterrichtsstoff wird dann für jeden individuell zusammengestellt.

 

Lernen Sie die französische Sprache und das französische Landleben kennen!

 

 

 

 

 

Unser Haus und unsere Familie

 

Mein Name ist Claire, ich bin Lehrerin für Französisch als Fremdsprache. Mit meinem Ehemann Jean-Paul lebe ich in der alten Mühle L’Auvergne. Er ist seit über 20 Jahren Beigeordneter des Bürgermeisters unserer Gemeinde Bernos Beaulac. Als Ingenieur baute er unsere Wassermühle für die Energieerzeugung um. In der Küche ist er der Chefkoch, pflegt den Gemüsegarten und in seiner Freizeit widmet er sich der Bienenzucht. Wir haben drei Söhne und zwei Töchter, die im Ausland leben oder dort lebten. Unser Haus ist für sie, ihre Familien und ihre Freunde ein Treffpunkt, um sich wiederzusehen.

 

Seit 40 Jahren bin ich als Französischlehrerin und als Fremdsprachenlehrerin tätig. In Frankreich und im Ausland habe ich studiert und folgenden Qualifikationen erworben:

 

Diplom und Lehrbefähigung für Französisch als Fremdsprache (DAEFLE)

 

Zertifikat: Proficiency in English in London

 

Bachelor in Spanisch in Madrid.

 

In Frankreich und Spanien erteilte ich mehrere Jahre Französischunterricht an Grundschulen und weiterführenden Schulen. Für „Alliance française“  arbeitete ich im Bereich der Schüler- und Erwachsenenbildung einige Jahre in Canberra, Australien.

 

Seit meiner Familiengründung biete ich privaten Französischunterricht an. Meine Ausbildung und meine Lehrerfahrungen im Ausland haben mich bewogen, unser Haus für Schüler jeden Alters aus allen Ländern der Welt zu öffnen, um sie für die französische Sprache zu begeistern. Am besten lernt man eine Sprache in einer Familie in dem Land, in dem sie gesprochen wird.

 

Da unsere Mühle am Pilgerweg nach Santiago de Compostela liegt, beherbergen wir fast täglich Pilger aus allen Ländern der Welt. Die Pilger nehmen an unseren gemeinsamen Mahlzeiten teil, so dass sich oft interessante und bereichernde Gespräche – selbstverständlich auf Französisch – ergeben.

 

 

 

 

!


 

 

 

 

 

Ihre Unterkunft und unsere gemeinsamen Mahlzeiten

 

Sie haben im ersten Stock ein eigenes Zimmer mit einem Schreibtisch. Direkt nebenan befinden sich ihr eigenes Badezimmer mit zwei Waschbecken, Dusche, Badewanne und eine separate Toilette.  

 

In unserem Salon ist unser gemeinsamer Lernplatz, der aber auch von Ihnen für ihre eigenständigen Studien und Übungen genutzt werden kann.  

 

Sie können bei schönem Wetter auf der Terrasse lernen, lesen, schreiben und sich entspannen.

 

Die gemeinsamen Mahlzeiten mit der Familie, mit Freunden und Pilgern finden bei kühlem Wetter in unserem großen Ess- und Wohnzimmer mit seinem großen, historischen Kamin statt. Im Sommer essen wir auf unserer Terrasse.

Wenn Sie möchten, können Sie gerne Jean-Paul in der Küche bei der Vorbereitung der Mahlzeiten helfen, dabei erweitern Sie gleichzeitig Ihre Französischkenntnisse. Wir kochen mit Gemüse aus unserem eigenen Gemüsegarten und mit saisonalen Früchten, am liebsten in Bio-Qualität, vom Markt in Bernos Beaulac. Selbstverständlich nehmen wir auf Lebensmittelunverträglichkeiten oder  Ernährungsprobleme Rücksicht. In unserem Alltag versuchen wir so ökologisch wie möglich zu leben, weitestgehend in Einklang mit der Natur. Wir pflegen einen

maßvollen, einfachen und gesunden Lebensstil. Selbstverständlich ist unser Haus ein Nichtraucherhaus!

 

 


 

 

 

Die Landschaft, die Mühle und der Fluss

 

Wir wohnen 4 km vom Dorf Bernos Beaulac entfernt, das 1.200 Einwohner zählt. Der Ort liegt in der Mitte Aquitaniens, südsüdöstlich von Bordeaux, an der Grenze Süd-Gironde – Les Landes. In dieser Region grenzen das Weinanbaugebiet des Grave-Sauternes und das große Wald- und Heidegebiet Les Landes aneinander.

 

Unser Haus befindet sich auf dem Land in einer Umgebung mit unberührter Natur am Fluss Ciron. Dichte Laubwälder mit Erlen, Weiden, Pappeln, Buchen und Eichen säumen den gemächlich fließenden Ciron.  Der Ciron ist ein Nebenfluss der Garonne, die durch Bordeaux fließt und dann unter dem Namen Gironde in den Atlantik mündet.

 

 

 

 

 

Die Geschichte

 

Während der Industriellen Revolution im 19. Jahrhundert ist in der Mühle L‘Auvergne eine Strohpappenfabrik eingerichtet worden. Diese Fabrique“ produzierte bis 1965 Pappe aus Roggenstroh. Ihr Direktor  ließ 1880 sein „Maison de maître“ – sein Herrenhaus – errichten. Heute wohnen wir in diesem wunderschönen Haus.   

 

Da uns der besondere Charme dieses Orts faszinierte, erwarben wir dieses Anwesen und sind nach umfangreichen und sorgfältigen Restaurierungsarbeiten 1991 eingezogen.

 

Dank der tatkräftigen Unterstützung durch unsere Kinder konnten wir 2004 in einem Teil der Mühle der „Fabrique“ eine großzügige Ferienwohnung nach dem Standard des Écotourismus einrichten. An Stelle der alten Mühle haben wir 2014 eine kleine Stromzentrale eingebaut, die die Wasserkraft des Flusses nutzt und Strom liefert.  

 

 

 

 

 

 

Der Name „Auvergne“ = „Eau-Vergne“

 

An den Ufern des Ciron stehen hauptsächlich Erlen. Auf Französisch heißt Erle „vergne“. Daraus ist der Name der Mühle „Eau-Vergne“ entstanden. Der Name des Dorfes Bernos bedeutet im Lateinischen Erle.

 

Deshalb wählten wir für unser Logo einen Erlenzweig mit Blättern und Früchten.  

 

 


 

Ihr Aufenthalt 

 

 

Französische Sprachkurse abgestimmt auf ihr Niveau  


Ihr Niveau :


Sie sind Anfänger ohne Vorkenntnisse und können fast noch gar nicht in der neuen Sprache kommunizieren.


Sie sind Anfänger und wollen Ihre Kenntnisse erweitern. Sprechen und Schreiben.


Sie möchten sich auf eine Französischprüfung vorbereiten: DILF, DELF, DALF, TCF oder auf das Abitur (Leistungskurs).


Sie benötigen gute Französischkenntnisse in ihrem Beruf oder für die Abschlussprüfung ihrer Ausbildung.


Sie wollen sich auf einen Auslandaufenthalt in einem französischsprachigen Land vorbereiten.


Sie haben Freude an der französischen Sprache und pflegen sie in Ihrer Freizeit.  


Am ersten Tag werden wir zusammen ein Lernprogramm zusammenstellen, das   Ihren Vorkenntnissen und Zielen entspricht.


Während Ihres Aufenthaltes sprechen Sie nur Französisch … einsprachiger Unterricht und den ganzen Tag nur französisch sprechen bedeutet ein komplettes Eintauchen in die Sprache. 


Ein Beispieltag*


07:30-08:45 Frühstück (Selbstbedienung)


09:00-12:15 dreistündiger Sprachkurs mit Kaffeepause


Gegen 12:30 Mittagessen mit der Familie


13:30 Mittagspause, Freizeit (Mittagsschlaf, Spaziergang, Lektüre …)


14:30-17:45 dreistündiger Sprachkurs und/oder kulturelle Besichtigungen und/oder Spaziergang


Gegen 19:30 Abendessen mit der Familie, Gästen und Pilgern


20:30-21:30 gemeinschaftlicher Abend – je nach Ihren Wünschen (freie Konversation, Gesellschaftsspiele, Filme auf Französisch)


* mit möglichen Abweichungen je nach Jahreszeit, Wetter und Ihren Fortschritten


Bitte bringen Sie Schreibhefte, Vokabelhefte, Stifte bzw. Füller und ggf. ein zweisprachiges Wörterbuch mit.

I

 


In meiner Bibliothek finden Sie Grammatikbücher, französische Literatur, Übungen für jedes Niveau, leichte und anspruchsvollere Romane, Comichefte und einsprachige Wörterbücher.


Mit viel  Motivation und Liebe zur französischen Sprache, können Sie schon in einer Woche beachtliche Fortschritte erreichen.


Ich helfe Ihnen mit meiner langjährigen Erfahrung als Französischlehrerin, Ihr Ziel zu erreichen!


Für ihre persönliche Entspannung stehen Ihnen unsere große Bibliothek, Gesellschaftsspiele, ein Klavier, eine Tischtennisplatte, Fahrräder, eine Schaukel zur Verfügung.


Sie können im Ciron baden oder einfach nur die Sonne am sandigen Ufer genießen.


Der Wald lädt Sie zu jeder Jahreszeit zu einer Wanderung entlang des Flusses ein!


 

Ich werde Ihnen mit meinem Enthousiasmus helfen, dieses Ziel zu erreichen !


Besuche auf Wunsch

 

Für ihre persönlichen Entspannungszeiten verfügen wir über eine große Bibliothek, Gesellschaftsspiele, ein Klavier, eine Tischtennisplatte, Fahrräder, eine Schaukel, …

 

Wenn Sie nicht leicht frieren, können Sie im Ciron baden gehen oder einfach nur von der Sonne am Strand profitieren.

 

Der Wald lädt Sie jederzeit zu einer Wanderung entlang des Flusses ein, die neue Kräfte weckt!

 

Je nach Ihren Interessen bieten wir Ihnen nachmittägliche Besuche in der Umgebung an:

  das beschauliche mittelalterliche Städchen Bazas (15km) mit seiner gotischen Kathedrale und seinen Arkaden

  das Schloss Cazeneuve, in dem sich Heinrich IV. aufhielt (4km)

  die Kanu/Kajak-Abfahrt in der Schluchtenlandschaft Gorges du Ciron

  die ländlichen Dörfer mit ihren romanischen Kirchen

  unsere örtliche Kunstgießerei in Bernos

  die Überwinterung der Kraniche (November bis Februar) und/oder Besuch eines Hochsitzes zum Beobachten der Tiere

   

Sie können ebenfalls an unserem Programm „Ein Tag auf Exkursion“ oder „Zwei Tage auf Exkursion“ teilnehmen:

  Bordeaux (80km) ist mit seinem Mondhafen, seinem Theater und den Fassaden aus dem 18. Jahrhundert zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt worden
  die Weinregion von Sauternais (35km) mit seinem prestigeträchtigen Schloss Yquem
  die Düne von Pylo, Europas höchste Düne et das weitbekannte Bassin d'Arcachon (120km)
  das Freilichtmuseum von Marquèze (50km), das sich im Herzen des Grande Lande befindet und in dem sie das Leben in einem kleinen ländlichen Dorf im 19. Jahrhundert und dessen Entwicklung durch die Zeit entdecken können
         das Vogelschnitzreservat Teich

  

* Die Kosten des Aufenthaltes hängen von der Zusammenstellung der Ausflüge ab. Wegen der Anfahrten liegt der Preis für eine Woche Sprachkurs mit ein oder zwei Exkursionstagen höher. Siehe „Tarife“.


 

 

Preise und  Zahlungsbedingungen

 

 

 

Der Aufenthalt beginnt in der Regel Sonntagabend nach 17.00 Uhr und endet Samstagmittag spätestens um 12.00 Uhr.

 

Nach vorheriger Absprache sind auch andere An- und Abreisetage und –zeiten entsprechend Ihren Reisebuchungen möglich.   

 

 

 

Bei einer Anreise vor 17.00 Uhr am Sonntag oder bei einer Abreise nach 12.00 Uhr am Samstag wird ein Aufschlag von jeweils 50,00 Euro berechnet.

 


Alle weiteren Kosten für Hin- und Rückreise, Reise- und Krankenversicherungen ebenso wie Eintrittspreise für Kino, Museen, Ausstellungen, Schlösser etc. werden von Ihnen getragen.

 

 

 

     1.200 Euro für eine Woche mit örtlichen Besichtigungen

 

 

1.300 Euro für eine Woche mit einem Exkursionstag

 

 

     1.350 Euro für eine Woche mit zwei Exkursionstagen und örtlichen Besichtigungen

 

 

 

Die Preise verstehen sich inklusive Unterkunft, Mahlzeiten, Unterricht und – falls erforderlich – dem Transfer zum Bahnhof Langon. Falls Sie einen Transfer zum Flughafen Bordeaux-Merignac oder zum Bahnhof St. Jean in Bordeaux benötigen, berechnen wir berechnen für Hin- und Rücktransport zusammen 100,-- € zusätzlich.

 

 

 

 

Zahlungsbedingungen

 


Die Hälfte des Preises ist bis 4 Wochen vor dem Aufenthalt zu überweisen. Sie übernehmen die ausländischen wie auch die französischen Bankgebühren für die Überweisungen. Der Rest des Preises wird zu Beginn des Aufenthaltes gezahlt. Bei einem Rücktritt innerhalb der 4-Wochen-Frist oder bei Nicht-Anreise werden 25% der Vorauszahlung pro Woche einbehalten.

Es empfiehlt sich eine Haftpflichtversicherung, die auch Schäden in Ferienunterkünften abdeckt, abzuschließen. Falls für Sie als Schüler, Student oder Auszubildender die Zahlungsbedingungen Probleme bereiten, nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Wir versuchen gemeinsam, eine Lösung zu finden.